Der DelikatessenShop  

Pesto ist eine pastenartige, ungekochte Sauce, die in der italienischen Küche meist zu Nudeln gereicht wird. In der Herkunfsregion, der Region Ligurien in Nordwest-Italien, verwendet man es oft mit Trofie oder Trenette (Linguini).

Das Ursprungsrezept - Pesto alla genovese - besteht aus Basilikum, Pinienkernen, Knoblauch und Olivenöl, sowie geriebenem Parmesan und Pecorino.

Es gibt allerdings zahlreiche moderne Varianten und Variationen von Pesto, deren Basis statt Basilikum zum Beispiel Rucola oder Bärlauch bildet, während zum Beispiel Oliven, Pilze, oder Koriander als Zugabe verwendet werden.

Bei der Herstellung wird die sämige Masse idealerweise durch Zerstoßen mit einem Mörser hergestellt, um die nachteilige Wirkung von übermäßiger Hitzezufuhr auf das Aroma zu vermeiden.
Eine zügige Vorgehensweise ist wichtig, um den negativen Auswirkungen der Oxidation auf Geruch, Geschmack und Aussehen vorzubeugen.

Pesto kann vielfältig verwendet werden, je nach Rezeptur:
Zur Pasta, zur Verfeinerung von Salaten, zum Frischkäse, zur Eierspeise, aufs Bruschetta, zum Mozzarella, ins Risotto, zum Schweinsbraten, zum Lamm, zum Naturschnitzel, zum Schinken, an Toast, zum Käse, zu Fisch, zur Brettljause, als Dip, aufs Brot, zu Erdäpfeln, auf die Pizza ... die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, und der Phantasie keine Grenzen gesetzt!

Verkostungen Parties